Please enable Javascript!

Notwendige Coookies akzeptieren
Zukünftige Anwendungen

Die KoCoBox MED+ macht's möglich

In den Startlöchern: KoCoBox MED+ für die ePA

Schon jetzt arbeiten wir mit Nachdruck an den zukünftigen Anwendungen für die KoCoBox MED+. Unser E-Health-Konnektor bringt mit der elektronischen Patientenakte (ePA) - umgesetzt im Fachmodul ePA - die Patientenversorgung voran. In Zeiten wie diesen wichtiger denn je. Im E-Health-Gesetz sind diese sowie weitere medizinische Anwendungen festgeschrieben, die zukünftig mit Unterstützung der KoCoBox MED+ genutzt werden können.

Die kommenden Anwendungen - darunter bspw. das elektronische Rezept (eRezept), die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) oder Telekonsile - reduzieren papierbasierte Abläufe in der Praxis. Sie vereinfachen und optimieren den fachlichen Austausch und sparen damit Kosten sowie Zeit bei vielen Arbeitsabläufen. Vor allem aber sorgen sie für mehr Patientensicherheit und eine bessere Patientenversorgung.

KoCoBox MED+ unterstützt die ePA

Ab 2021 sollen sämtliche medizinische Informationen zum Patienten – von Befunden über den Impf- oder Mutterpass bis hin zum Medikationsplan – in einer elektronischen Patientenakte (ePA) gesammelt werden. Durch die schnelle Verfügbarkeit können behandelnde (Zahn-) Ärzte nach Einwilligung des Patienten zeitnah Einblick, z. B. in eine Krankheitsgeschichte, bekommen, lange Wartezeiten etwa auf Entlassberichte entfallen.

Dies erleichtert die Behandlung, erhöht die Versorgungsqualität und beschleunigt formale Routinen wie beispielsweise das wiederholte, langwierige und fehleranfällige Ausfüllen von Formularen.

Mit dem Fachmodul ePA sorgt die KoCoBox MED+ dafür, dass die erforderliche Funktionalität für die Erstellung und Pflege der elektronischen Patientenakte im Praxisinformationssystem oder einer entsprechenden Anwendung zur Verfügung steht.

Kontakt

KoCo Connector GmbH

T +49 (0) 030 246 490-0

info@kococonnector.com